Einsätze April 2017


24.04.2017- Brand in Papierpresse- Ausbreitung verhindert

Gegen 10.20 Uhr wurde die Feuerwehr Mainz zu einem Brand in einer Papiermüllpresse an einem Einkaufsmarkt nach Mainz-Weisenau alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus dem Papiercontainer und der Müllpresse, die sich auf der Rückseite des Einkaufsmarktes, im Bereich der Anlieferung befanden. Kunden und Mitarbeiter hatten den Einkaufsmarkt bereits verlassen. Der Bereich des angrenzenden Lagers war ebenfalls bereits verraucht.

Sofort wurden zwei Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Durch die schnell eingeleitete Brandbekämpfung mit zwei C-Rohren konnte eine Ausbreitung auf den Einkaufsmarkt verhindert werden. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde der Papiercontainer von der Müllpresse getrennt und mit einem Wechselladerfahrzeug der Feuerwehr vom Gebäude weggezogen. Dadurch konnte verhindert werden, dass sich Brand auf das angrenzende Gebäude ausdehnt. Dicht gepresstes Papier und Kartonagen lassen sich nur schwer mit Wasser löschen. Deshalb wurde dem Wasser ein Netzmittel zugesetzt.

Der betroffene Container wurde durch ein Entsorgungsunternehmen zum Müllheizkraftwerk in Mainz gebracht und wird dort der Müllverbrennung zugeführt.

Aufgrund brandschutztechnischer Einrichtungen waren der Kundenbereich und der Verwaltungstrakt des Einkaufsmarktes nicht vom Brand oder Rauch betroffen.

Die Brandursache konnte durch die Polizei nicht ermittelt werden.

Einsatzleiter: Brandamtfrau Katja Stock
Fahrzeuge BF: 1 Einsatzleitwagen, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeuge,
1 Drehleiter, 1 Wechselladerfahrzeug, 1 Kleinalarmfahrzeug,
1 Gerätewagen Logistik
Personal BF: 22 Einsatzbeamte der Berufsfeuerwehr
Schadenshöhe: unbekannt


21.04.2017- Sechs Verletzte nach Verkehrsunfall auf A 60

Mitten im Feierabendverkehr kam es am Freitag  zu einem Verkehrsunfall auf der A60 zwischen der Anschlussstelle Hechtsheim West und dem Kreuz Mainz Süd. Um 17:43 Uhr alarmierte die Feuerwehrleitstelle die Kräfte der Feuerwehr Mainz, nachdem Anrufer eine unbekannte Anzahl eingeklemmter Personen und einen Entstehungsbrand gemeldet hatten. Parallel hierzu alarmierte die Rettungsleitstelle einen Rettungswagen.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren alle Personen bereits durch Ersthelfer aus den Fahrzeugen befreit worden, ein Brandereignis lag nicht vor. Im Verlauf der Sichtung der Patienten stellte sich heraus, dass zwei Patienten mittelschwer und vier Patienten leicht verletzt waren. Zu deren Versorgung wurden weitere Rettungsmittel sowie die Abschnittsleitung Gesundheit an die Einsatzstelle alarmiert.

Die Kräfte der Feuerwehr unterstützen bei der Versorgung der Patienten, sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab und führten Sicherungsmaßnahmen an den insgesamt vier beteiligten PKW durch.

Die Patienten wurden nach der Erstversorgung in Mainzer Krankenhäuser transportiert. Nach etwa zwei Stunden wurde die A60 wieder komplett für den Verkehr freigegeben.

In den Einsatz eingebunden waren die Kräfte der Feuerwehr Mainz mit 18 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit fünf Fahrzeugen, die Abschnittsleitung Gesundheit sowie die Polizei.

Einsatzleiter: Brandamtmann Benedikt Dorbath
Fahrzeuge BF/FF: 3/2
Personal BF/FF: 10/8
Schadenshöhe: unbekannt


10.04.2017- Verkehrsunfall mit einem Fußgänger und einem LKW

VU

Am heutigen Vormittag um 07:57 Uhr erreichte die Feuerwehr Mainz ein Notruf, dass eine Person von einem LKW auf der Rheinallee, Ecke Mainstr erfasst wurde und diese noch unter dem LKW eingeklemmt sei. Umgehend wurden Kräfte der beiden Feuerwachen der Berufsfeuerwehr Mainz sowie der Freiwilligen Feuerwehr Mombach alarmiert. Die ersten Einheiten erreichten die Einsatzstelle zeitgleich mit dem Rettungsdienst. Der Betroffene befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr unter dem LKW.

Der Rettungsdienst übernahm Hand in Hand mit der Feuerwehr die medizinische Versorgung des schwerverletzten Patienten. Gleichzeitig wurde die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr gesichert und Absperrmaßnahmen getroffen.

Außerdem stellte sich heraus, dass insgesamt 9 Personen den Unfall entweder beobachtet haben und/oder sogar als Ersthelfer tätig wurden. Für diese wurde ein Team der Notfallseelsorge an die Einsatzstelle gesandt und ein Gesprächsangebot unterbreitet. Einen herzlichen Dank der Feuerwehr gilt allen Ersthelfern und Unfallzeugen, die sich an der Einsatzstelle vorbildlich verhielten.

Der Hund des Patienten wurde durch die Feuerwehr dem Tierheim Zwerchallee übergeben. Die Unfallursache wird durch die Polizei ermittelt.

Einsatzleiter: Brandoberinspektor Michael Thines
Fahrzeuge BF: 1 Einsatzleitwagen, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeuge,
1 Drehleiter, 1 Wechsellader mit Abrollbehälter Techn. Hilfe,
1 Kleinalarmfahrzeug
Personal BF: 20 Einsatzbeamte


09.04.2017- Brand in einem Einfamilienhaus im Akazienweg

Akazienweg

Am 09.04.2017, um 10:43 Uhr, wurde die Feuerwehr von Nachbarn über eine Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus informiert. Der Löschzug der Feuerwache 2, ein Löschfahrzeug der Feuerwache 1 sowie ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Mombach wurden daraufhin in den Akazienweg nach Mainz-Mombach alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einheiten drang dichter Rauch aus dem Untergeschoss indem sich unter anderem Praxisräume befanden. Die Besitzerin wies den Einsatzleiter in die Zugangsmöglichkeiten ein und bestätigte, dass niemand mehr im Haus anwesend sei. Ein Trupp unter Atemschutz begann die Brandbekämpfung mit einem Strahlrohr und ein zweiter Trupp unter Atemschutz kontrollierte die darüber liegenden Räume und schloss die Türen und die Fenster. Zeitgleich wurden die Räume im Untergeschoss druckbelüftet. Schnell konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Die notwendigen Belüftungsmaßnahmen im gesamten Haus nahmen noch einige Zeit in Anspruch.

Während der Einsatzmaßnahmen wurde von der Polizei die untere Anfahrt Westring sowie der Akazienweg voll gesperrt. Die Brandursachenermittlung wurde im Anschluss eingeleitet. Aufgrund des Brandes und der Wärmeentwicklung mussten Mitarbeiter der Stadtwerke die Gasversorgung und Elektroinstallation im Untergeschoss des Hauses überprüfen.

Einsatzleiter: Brandamtmann Norbert Singer
Fahrzeuge BF/FF: 4/1
Personal BF/FF: 16/4
Schadenshöhe: ca. 60.000 €


08.04.2017- 77-jährige Bewohnerin aus verrauchter Wohnung gerettet

Eine 77-jährige Seniorin konnte heute von der Feuerwehr gerade noch rechtzeitig aus ihrer bereits verrauchten Wohnung gerettet werden.

Die Feuerwehr wurde am späten Samstagvormittag gegen 11:42 Uhr von einem aufmerksamen Nachbarn zu einem Mehrfamilienhaus Am Alten Weg nach Mainz-Marienborn alarmiert. Der Nachbar hatte das Piepsen eines Rauchmelders in einer Wohnung im vierten Obergeschoss gehört und Brandgeruch wahrgenommen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte Rauch aus einem Fenster auf der Gebäuderückseite festgestellt werden. Umgehend wurde ein Brandangriff vorbereitet und die Drehleiter vor der betroffenen Wohnung im vierten Obergeschoss in Stellung gebracht.

Da nicht klar war, ob sich noch Personen in der Wohnung befinden und sich niemand in der Wohnung bemerkbar machte, wurde die Wohnungstür gewaltsam geöffnet. Bei der Erkundung der verrauchten Wohnung von einem Trupp unter Atemschutz wurde eine Bewohnerin im Wohnzimmer angetroffen und sofort ins Freie gebracht. Dort wurde sie bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von der Feuerwehr betreut. Die Dame wurde anschließend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht.

Ursache für die Rauchentwicklung war angebranntes Kochgut in der Küche. Offensichtlich hatte die Bewohnerin einen Topf auf dem eingeschalteten Herd vergessen, nachdem das Wasser im Topf verdampft war entzündete sich das Kochgut. Der Topf war so heiß, dass bereits der Aluminiumboden geschmolzen war. Das Kochgut wurde von der Feuerwehr mit wenigen Litern Wasser abgelöscht und ins Freie gebracht, die Herdplatte wurde ausgeschaltet und die Wohnung belüftet.

Großes Lob gebührt dem aufmerksamen Nachbarn, welcher absolut folgerichtig handelte und rechtzeitig die Feuerwehr alarmierte. Wieder einmal hat sich gezeigt, wie wichtig Rauchmelder sind.

Einsatzleiter: Brandamtmann René Adler
Fahrzeuge BF: 1 Einsatzleitwagen, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeuge,
1 Drehleiter
Personal BF: 16 Einsatzbeamte der Berufsfeuerwehr


 

 


Presseberichte


Einsätze 2017:

Pfeil Januar 2017
Pfeil Februar 2017
Pfeil März 2017
April 2017
Pfeil Mai 2017
Pfeil Juni 2017
Pfeil Juli 2017
Pfeil August 2017
Pfeil September 2017
Pfeil Oktober 2017
Pfeil November 2017


Einsätze 2016:

Pfeil Januar 2016
Pfeil Februar 2016
Pfeil März 2016
Pfeil April 2016
Pfeil Mai 2016
Pfeil Juni 2016
Pfeil Juli 2016
Pfeil August 2016
Pfeil September 2016
Pfeil Oktober 2016
Pfeil November 2016
Pfeil Dezember 2016


Einsätze 2015:

Pfeil Januar 2015
Pfeil Februar 2015
Pfeil März 2015
Pfeil April 2015
Pfeil Mai 2005
Pfeil Juni 2015
Pfeil Juli 2015
Pfeil August 2015
Pfeil September 2015
Pfeil Oktober 2015
Pfeil November 2015
Pfeil Dezember 2015


Einsätze 2014:

Pfeil Januar 2014
Pfeil Februar 2014
Pfeil März 2014
Pfeil April 2014
Pfeil Mai 2014
Pfeil Juni 2014
Pfeil Juli 2014
Pfeil August 2014
Pfeil September 2014
Pfeil Oktober 2014
Pfeil November 2014
Pfeil Dezember 2014


Einsätze 2013:

Pfeil Januar 2013
Pfeil Februar 2013
Pfeil März 2013
Pfeil April 2013
Pfeil Mai 2013
Pfeil Juni 2013
Pfeil Juli 2013
Pfeil August 2013
Pfeil September 2013
Pfeil Oktober 2013
Pfeil November 2013
Pfeil Dezember 2013


Einsätze 2012:

Pfeil Januar 2012
Pfeil Februar 2012
Pfeil März 2012
Pfeil April 2012
Pfeil Mai 2012
Pfeil Juni 2012
Pfeil Juli 2012
Pfeil August 2012
Pfeil September 2012
Pfeil Oktober 2012
Pfeil November 2012
Pfeil Dezember 2012


Einsätze 2011:

Pfeil Januar 2011
Pfeil Februar 2011
Pfeil März 2011
Pfeil April 2011
Pfeil Mai 2011
Pfeil Juni 2011
Pfeil Juli 2011
Pfeil August 2011
Pfeil September 2011
Pfeil Oktober 2011
Pfeil November 2011
Pfeil Dezember 2011


Einsätze 2010:

Januar 2010
Februar 2010
März 2010
April 2010
Mai 2010
Juni 2010
Juli 2010
August 2010 August 2010
August 2010 September 2010
August 2010 Oktober 2010
August 2010 November 2010
August 2010 Dezember 2010


Einsätze 2009:

Januar 2009
Februar 2009
März 2009
April 2009
Mai 2009
Juni 2009
Juli 2009
August 2009
September 2009
Oktober 2009
November 2009
Dezember 2009


Einsätze 2008:

Januar 2008
Februar 2008
März 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008


Einsätze 2007:

Januar 2007
Februar 2007
März 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007
Dezember 2007


Einsätze 2006:

Januar 2006
Februar 2006
März 2006
April 2006
Mai 2006
Juni 2006
Juli 2006
August 2006
September 2006
Oktober 2006
November 2006
Dezember 2006


Einsätze 2005:

Januar 2005
Februar 2005
März 2005
April 2005
Mai 2005
Juni 2005
Juli 2005
August 2005
September 2005
Oktober 2005
November 2005
Dezember 2005


Einsätze 2004:

Januar 2004
Februar 2004
März 2004
April 2004
Mai 2004
Juni 2004
Juli 2004
August 2004
September 2004
Oktober 2004
November 2004
Dezember 2004


Einsätze 2003:

Januar 2003
Februar 2003
März 2003
April 2003
Mai 2003
Juni 2003
Juli 2003
August 2003
September 2003
Oktober 2003
November 2003
Dezember 2003


Einsätze 2002:

Januar 2002
Februar 2002
März 2002
April 2002
Mai 2002
Juni 2002
Juli 2002
August 2002
September 2002
Oktober 2002
November 2002
Dezember 2002


Einsatzhistorie 1929-2001

Einsatzberichte und Bilder aus den vergangenen Jahren

Einsatzhistorie