Einsätze Dezember 2018


15.12.2018- Person aus dem Rhein gerettet

Am 15.12.2018, um 18:55 Uhr, wurde die Feuerwehr Mainz von der Polizei informiert, dass eine Person von der Theodor-Heuss-Brücke gesprungen sei. Nach dem Wasserrettungskonzept wurden daraufhin die Berufsfeuerwehr Mainz mit Einsatzleitwagen, Hilfeleistungslöschfahrzeug, Taucherwagen sowie die Einsatzkräfte für das Feuerlöschboot und Rettungsboot alarmiert.

Zusätzlich wurden die Freiwilligen Feuerwehren Laubenheim, Weisenau, Mombach und Budenheim mit ihren Rettungsbooten alarmiert. Wasserschutzpolizei und Rettungsdienst von Mainz und Wiesbaden sowie Wiesbadener Feuerwehreinheiten und ein Polizeihubschrauber rückten ebenfalls aus. So war gewährleistet, dass schnellste Hilfe und eine breitgefächerte Erkundung sichergestellt ist.

Ein Boot der Wasserschutzpolizei konnte eine im Wasser treibende Person unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke lokalisieren und an Bord retten. Auf der Mainzer Rhein Seite konnte die Person an einem stillliegenden Fahrgastschiff der Feuerwehr und Rettungsdienst übergeben werden. Direkt auf dem Fahrgastschiff wurden rettungsdienstliche Sofortmaßnahmen eingeleitet und durchgeführt.

Der Rettungsdienst mit der Notärztin und mit Unterstützung der Feuerwehr transportierte die Patientin im Anschluss in die Uni-Klinik Mainz.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Norbert Singer
Fahrzeuge BF/FF: 6 BF / 3 FF
Personal BF/FF: 17 BF / 15 FF


11.12.2018- Starker Rauch aus Fenster im 5. OG in der Osteinstraße Ecke Rhabanusstraße

Am 11.22.2018, um 6:36 Uhr, wurde der Feuerwehr telefonisch ein Zimmerbrand im 5. Obergeschoß in der Osteinstraße gemeldet. Daraufhin rückten die Löscheinheit der Feuerwache 2 und ein Löschfahrzeug der Feuerwache 1 aus.

Vor Ort war die Situation schnell entspannt. Wie sich bei der Erkundung heraus stellte, wurde die Rauchentwicklung durch einen versehentlich eingeschalteten Elektroherd und dadurch angebranntes Brot und einer angebrannten Kaffeemühle verursacht. Durch das Eintreffen der Feuerwehr wurde der Mieter wahrscheinlich geweckt.

Bei dem Einsatz der Feuerwehr wurde festgestellt, dass in der Mietwohnung keine Wohnungsrauchmelder installiert waren. Ein Wohnungsrauchmelder hätte in diesem Fall frühzeitig den Mieter durch einen Warnton alarmiert.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Norbert Singer
Fahrzeuge BF: 4
Personal BF: 16


07.12.2018- Brand in der Turnhalle des TSV Schott Mainz

feuer

Am 07.12.2018, um 19:22 Uhr, wurde über Telefon eine starke Rauchentwicklung in der Turnhalle des TSV Schott Mainz in der Karlsbader Straße gemeldet. Eine Löscheinheit der Feuerwache 2, ein Löschfahrzeug der Feuerwache 1 sowie die Freiwillige Feuerwehr Gonsenheim wurden alarmiert.  Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die Trainer die Turnhalle bereits geräumt. Vorbildlich wurde die Feuerwehr empfangen und eingewiesen. Vom Rettungsdienst wurden direkt alle Personen, die in der Turnhalle waren gesichtet und registriert. Ein Jugendlicher wurde vorsorglich zur weiteren Abklärung mit Verdacht einer Rauchvergiftung vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert.

Zur Erkundung gingen zwei Trupps unter Atemschutz mit einer Wärmebildkamera in der verrauchten Turnhalle zu den Umkleidekabinen vor. Mit einem C-Rohr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz unterstützte hierbei im weiteren Verlauf. In Folge wurden mit drei Hochdrucklüftern die Sporthalle sowie der Bereich der Umkleidekabinen weitestgehend rauchfrei belüftet. Die Polizei hat die Brandursachermittlung aufgenommen. Der Sporthallenbetrieb sowie der angrenzende Fitnessbereich mussten bis auf weiteres eingestellt werden.  Für die Zeit des Einsatzes wurde von der Polizei die Karlsbader Straße gesperrt. Der Sachschaden wird auf ca. 50.000 € geschätzt.

feuer

Direkt im Anschluss von diesem Einsatz wurden die Drehleiter und ein Löschfahrzeug zum Markt alarmiert. Dort fielen zwei Schieferschindeln vom Dach. Der betroffene Bereich wurde abgesperrt und mit der Drehleiter die Dachfläche erkundet. Der Hausmeister wird am Morgen mit einer Fachfirma das Dach kontrollieren und ggf. sichern.

Parallel dazu unterstützte das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache 1 den Rettungsdienst bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKWs in der Carl-Zeiss-Straße und Ecke Ludwig-Ehrhard-Straße. Von der Feuerwehr wurde eine Fahrzeugtür entfernt, damit die verletzte Fahrerin vom Rettungsdienst schonend aus dem Fahrzeug befreit werden konnte.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Norbert Singer
Fahrzeuge BF/FF: 6/1
Personal BF/FF: Insgesamt 24, davon 6 von der FF


05.12.2018- Unklarer Geruch in Hechtsheim- Abschlussmeldung

Im Nachgang zum Einsatz in Hechtsheim fand am vergangenen Dienstag eine Auswertung der Luftproben durch die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen mit speziellen Messgeräten statt. Diese Auswertung lieferte kein eindeutiges Ergebnis auf einen konkreten Stoff, welcher zu dem Geruch in dem betroffenen Haus geführt hat. Eine Quelle für die Geruchsbelästigung konnte demzufolge bisher auch nicht gefunden werden.

Da die Messung kein eindeutiges Ergebnis lieferte und derzeit auch keine weiteren Anzeichen für eine weitere Gefährdung ersichtlich sind, konnten die Bewohner das Gebäude mittlerweile wieder betreten. Für die Feuerwehr ist der Einsatz damit beendet.

Die Polizei hat Ermittlungen aufgrund des Verdachts auf eine fahrlässige Körperverletzung aufgenommen.


03.12.2018- Unklarer Geruch in Hechtsheim

Gasgeruch

Zu einem umfangreichen Messeinsatz musste die Feuerwehr heute Abend nach Hechtsheim um kurz vor 18:00 Uhr in die Alte Mainzer Straße ausrücken. Ein Mitarbeiter der Mainzer Netze, der dort wegen einer gemeldeten Gasstörung vor Ort war, konnte ausschließen, dass es sich um einen Austritt von Erdgas handele. Eine Bewohnerin des Hauses klagte über Reizungen der Atemwege. Da zunächst unklar war, wie viele Personen darüber hinaus betroffen waren, wurde die Abschnittsleitung Gesundheit mit Leitendem Notarzt und Organisatorischem Leiter angefordert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde das Gebäude umgehend geräumt. Die Feuerwehr führte unter Atemschutz diverse Messungen im Gebäude sowie anschließende Belüftungsmaßnahmen durch. Um den ausgetretenen Stoff genauer bestimmen zu können, wurden Luftproben genommen und zur Auswertung zur Berufsfeuerwehr Ludwigshafen gebracht, welche über spezielle Messgeräte verfügt. Bis zur genaueren Ermittlung des Stoffs und seiner Gefährlichkeit bleibt das Gebäude zunächst gesperrt. Für die insgesamt 7 betroffenen Bewohner konnte eine alternative Unterkunft gefunden werden.

Während der Einsatzmaßnahmen wurde die Alte Mainzer Straße, durch die auf Grund des Großaufgebotes von Feuerwehr und Rettungsdienst ohnehin kein Durchkommen mehr war, von der Polizei weiträumig abgesperrt.

Ob es am Dienstag nochmal zu einem Einsatz für die Feuerwehr im betroffenen Gebäude kommt, oder dieses an den Eigentümer übergeben werden kann, wird sich im Laufe des Vormittags entscheiden.

Einsatzleiter: Leitender Branddirektor Martin Spehr
Fahrzeuge BF/FF: 7/3
Personal BF/FF: 30


03.12.2018- Drei Verletzte bei Unfall auf der BAB 60

Am heutigen Montag kam es gegen 11:30 Uhr auf der BAB 60, in Fahrtrichtung Bingen, kurz vor der Abfahrt Heidesheim zu einem  Auffahrunfall zwischen zwei Lkw und einem Kleinbus bei dem drei Personen verletzt wurden. Eingeklemmt wurde glücklicherweise niemand. Die Autobahn war während der Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen in Fahrtrichtung Bingen durch die Polizei voll gesperrt.

Die vier Beteiligten wurden vom Rettungsdienst erstversorgt und später in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen. Durch die Feuerwehr wurden die Fahrzeuge gesichert und ausgelaufene Betriebsmittel aufgenommen.

Das war wieder ein Einsatz, bei dem sich die alarmierten Rettungskräfte ihren Weg durch die Rettungsgasse kämpfen mussten. Denken Sie daran frühzeitig eine Rettungsgasse zu bilden. Jede Sekunde zählt in diesem Moment.

Einsatzleiter: Leitender Branddirektor Martin Spehr
Fahrzeuge BF/FF:  4 Einsatzleitwagen, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeuge, 1 Drehleiter, 1 Wechsellader, 1 Löschgruppenfahrzeug, 2 Rettungswagen, 1 Rettungshubschrauber, mehrere Polizeistreifenwagen
Personal BF/FF: 26/6 sowie Rettungsdienst und Polizei


 


Presseberichte


Einsätze 2018:

Pfeil Januar 2018
Pfeil Februar 2018
Pfeil März 2018
Pfeil April 2018
Pfeil Mai 2018
Pfeil Juni 2018
Pfeil Juli 2018
Pfeil August 2018
Pfeil September 2018
Pfeil Oktober 2018
Pfeil November 2018
Dezember 2018


Einsätze 2017:

Pfeil Januar 2017
Pfeil Februar 2017
Pfeil März 2017
Pfeil April 2017
Pfeil Mai 2017
Pfeil Juni 2017
Pfeil Juli 2017
Pfeil August 2017
Pfeil September 2017
Pfeil Oktober 2017
Pfeil November 2017
Pfeil Dezember 2017


Einsätze 2016:

Pfeil Januar 2016
Pfeil Februar 2016
Pfeil März 2016
Pfeil April 2016
Pfeil Mai 2016
Pfeil Juni 2016
Pfeil Juli 2016
Pfeil August 2016
Pfeil September 2016
Pfeil Oktober 2016
Pfeil November 2016
Pfeil Dezember 2016


Einsätze 2015:

Pfeil Januar 2015
Pfeil Februar 2015
Pfeil März 2015
Pfeil April 2015
Pfeil Mai 2005
Pfeil Juni 2015
Pfeil Juli 2015
Pfeil August 2015
Pfeil September 2015
Pfeil Oktober 2015
Pfeil November 2015
Pfeil Dezember 2015


Einsätze 2014:

Pfeil Januar 2014
Pfeil Februar 2014
Pfeil März 2014
Pfeil April 2014
Pfeil Mai 2014
Pfeil Juni 2014
Pfeil Juli 2014
Pfeil August 2014
Pfeil September 2014
Pfeil Oktober 2014
Pfeil November 2014
Pfeil Dezember 2014


Einsätze 2013:

Pfeil Januar 2013
Pfeil Februar 2013
Pfeil März 2013
Pfeil April 2013
Pfeil Mai 2013
Pfeil Juni 2013
Pfeil Juli 2013
Pfeil August 2013
Pfeil September 2013
Pfeil Oktober 2013
Pfeil November 2013
Pfeil Dezember 2013


Einsätze 2012:

Pfeil Januar 2012
Pfeil Februar 2012
Pfeil März 2012
Pfeil April 2012
Pfeil Mai 2012
Pfeil Juni 2012
Pfeil Juli 2012
Pfeil August 2012
Pfeil September 2012
Pfeil Oktober 2012
Pfeil November 2012
Pfeil Dezember 2012


Einsätze 2011:

Pfeil Januar 2011
Pfeil Februar 2011
Pfeil März 2011
Pfeil April 2011
Pfeil Mai 2011
Pfeil Juni 2011
Pfeil Juli 2011
Pfeil August 2011
Pfeil September 2011
Pfeil Oktober 2011
Pfeil November 2011
Pfeil Dezember 2011


Einsätze 2010:

Januar 2010
Februar 2010
März 2010
April 2010
Mai 2010
Juni 2010
Juli 2010
August 2010 August 2010
August 2010 September 2010
August 2010 Oktober 2010
August 2010 November 2010
August 2010 Dezember 2010


Einsätze 2009:

Januar 2009
Februar 2009
März 2009
April 2009
Mai 2009
Juni 2009
Juli 2009
August 2009
September 2009
Oktober 2009
November 2009
Dezember 2009


Einsätze 2008:

Januar 2008
Februar 2008
März 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008


Einsätze 2007:

Januar 2007
Februar 2007
März 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007
Dezember 2007


Einsätze 2006:

Januar 2006
Februar 2006
März 2006
April 2006
Mai 2006
Juni 2006
Juli 2006
August 2006
September 2006
Oktober 2006
November 2006
Dezember 2006


Einsätze 2005:

Januar 2005
Februar 2005
März 2005
April 2005
Mai 2005
Juni 2005
Juli 2005
August 2005
September 2005
Oktober 2005
November 2005
Dezember 2005


Einsätze 2004:

Januar 2004
Februar 2004
März 2004
April 2004
Mai 2004
Juni 2004
Juli 2004
August 2004
September 2004
Oktober 2004
November 2004
Dezember 2004


Einsätze 2003:

Januar 2003
Februar 2003
März 2003
April 2003
Mai 2003
Juni 2003
Juli 2003
August 2003
September 2003
Oktober 2003
November 2003
Dezember 2003


Einsätze 2002:

Januar 2002
Februar 2002
März 2002
April 2002
Mai 2002
Juni 2002
Juli 2002
August 2002
September 2002
Oktober 2002
November 2002
Dezember 2002


Einsatzhistorie 1929-2001

Einsatzberichte und Bilder aus den vergangenen Jahren

Einsatzhistorie