Einsätze November 2020


27.11.2020- Brand im Technikbereich eines Kaufhauses

Um 05:28 Uhr am heutigen Freitagmorgen wurde die Feuerwehr Mainz über die automatische Brandmeldeanlage eines  Kaufhauses in der Schusterstraße alarmiert.

Vor Ort konnten die Kräfte eine Rauchentwicklung in mehreren Räumen im Personalbereich und der Lüftungszentrale, verteilt auf zwei Stockwerke, feststellen. Die Ursache konnte in einem Technikraum erkundet werden. Hier brannten Teile der Gebäudetechnik, über die angeschlossenen Lüftungs- und Technikschächte wurde der Brandrauch über mehrere Etagen verbreitet. Durch die Feuerwehr wurde der Brand mit einem Hohlstrahlrohr gelöscht und die betroffenen Bereiche belüftet.

Im Anschluss mussten die vom Brand beaufschlagten Lüftungs- und Technikschächte aufwändig kontrolliert werden, um eine weitere Brandausbreitung auszuschließen. Hierzu kamen mehrere Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Die Kräfte beider Wachen der Berufsfeuerwehr wurden durch die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Stadt vor Ort unterstützt.  

Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden.

Bereits während der laufenden Maßnahmen der Feuerwehr konnten die Verkaufsflächen wieder teilweise freigegeben werden.  Die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr konnten um 09.15 Uhr vor Ort beendet werden.

Einsatzleiter: Brandoberinspektor Hermann Ziegler
Fahrzeuge BFFF: 1 Einsatzleitwagen, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeuge, 1 Drehleiter, 1 Gerätewagen  Atemschutz, 1 Mehrzweckfahrzeug, 1 Kommandowagen / 1 Löschgruppenfahrzeug
Personal BF/FF: 20 / 6


26.11.2020- Eine verletzte Person bei Unfall auf der BAB 60

Am 26.11.2020 kam es um kurz vor 17:00 Uhr auf der BAB 60 in Fahrtrichtung Darmstadt, zwischen dem Autobahnkreuz Mainz und der Anschlussstelle Mainz Hechtsheim-West, zu einem Unfall zwischen einem PKW und einem LKW.

Am Ende der Überleitung von der BAB 61 zur BAB 60 blieb ein LKW wegen eines technischen Defekts an den Bremsen liegen. Der Fahrer eines Minivans erkannte das Hindernis zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf den stehenden Sattelschlepper auf. Die Rettung des eingeklemmten Fahrers gestaltete sich ein wenig schwieriger als es die Feuerwehr üblicherweise gewohnt ist.

Der Minivan war behindertengerecht umgebaut, damit der Fahrer mit seinem elektrischen Rollstuhl bis an das Lenkrad heranfahren und aus ihm heraus das Fahrzeug lenken konnte. Hierfür wurde der Rollstuhl mit einer elektrischen Verriegelung fest mit dem Fahrzeug verbunden. Die Verriegelung war aufgrund des Aufpralles verformt und lies sie sich nicht mehr öffnen. Somit konnte der Rollstuhl nicht in seiner Position verfahren werden, um den verletzen Fahrer zu befreien. Um den Verletzen zu retten, wurden die B-Säule des PKW und die Rückenlehne des Rollstuhls mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt. Danach war es möglich den Verletzen schonend aus dem Fahrzeug zu befreien.

Während der technischen Rettung wurde der Fahrer permanent rettungsdienstlich und notärztlich betreut und nach seiner Befreiung aus dem verunfallten PKW zur weiteren Behandlung in eine Mainzer Klinik gebracht. Während der Rettungsarbeiten stand nur der linke Fahrstreifen der Autobahn zur Verfügung, so dass sich in kurzer Zeit im Feierabendverkehr ein kilometerlanger Rückstau auf beiden Autobahnen bildete.

Einsatzleiter: Brandamtmann Axel Kiesewalter
Fahrzeuge BF: 4
Personal BF: 12


25.11.2020- Brand in einem Hochhauskomplex in der Mainzer Oberstadt

B4

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde die Feuerwehr Mainz um 00:42 Uhr zu einem Feuer in einem Hochhaus in der Mainzer Oberstadt alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort schlugen bereits Flammen aus einem Appartement im 6. Obergeschoss auf der Rückseite des 14-geschossigen mittleren Gebäudeteils des Hochhauskomplexes. Aufgrund der vorgefunden Lage wurde die Alarmstufe erhöht und umgehend weitere Einsatzkräfte zur Einsatzstelle beordert, ebenso wurden dienstfreie Kräfte der Berufsfeuerwehr alarmiert.

B4

Von der Feuerwehr wurde ein Brandangriff von außen über die Drehleiter und von innen mit mehreren Trupps unter Atemschutz vorbereitet. Standardmäßig wurde hierfür ein Depot für Einsatzkräfte und Einsatzmittel im nicht betroffenen 5. Obergeschoss eingerichtet.

Mehrere Bewohner wurden von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht und ins Freie geführt. Die Wohnung stand im Vollbrand. Um 01:10 Uhr konnte das Feuer von mehreren Trupps unter Kontrolle gebracht werden. Durch die massive Rauchausbreitung musste der komplette Hochhauskomplex geräumt werden, insgesamt wurden ca. 150 Personen auf einem Sammelplatz vor dem Gebäude betreut. 6 Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation rettungsdienstlich behandelt und in die umliegenden Kliniken gebracht.

14 Wohnungen im betroffenen Brandgeschoss sowie weitere 14 Wohnungen im darüber liegenden 7. Obergeschoss sind durch Brandrauch unbewohnbar.

B4

Die betroffenen Bewohner wurden von ca. 50 Kräften des Rettungs- und Sanitätsdienstes auf einem eingerichteten Sammelplatz vor Ort betreut. Nach erfolgter Kontrolle der nicht betroffenen Gebäudeteile konnte der überwiegende Teil der Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Für Bewohner die nicht in ihre Wohnungen zurückkehren konnten, wurde in einer nahe gelegenen Sporthalle eine Notunterkunft eingerichtet. Die Betreuung wurde durch die Abschnittsleitung Gesundheit organisiert und vom mehreren Einheiten des Sanitätsdienstes durchgeführt.

Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich schwierig und zogen sich bis in die frühen Morgenstunden hin.

Die Polizei war ebenfalls mit mehren Einsatzkräften vor Ort und unterstütze die Maßnahmen der Rettungskräfte und insbesondere bei der Rückführung der Bewohner. Die Kriminalpolizei ermittelt die Brandursache.

Einsatzleiter: Brandamtsrat Hermann Wagner
Fahrzeuge BF/FF: 24
Personal BF/FF: 94 Einsatzkräfte
Bildmaterial: Bildrechte liegen bei der Stadtverwaltung Mainz


20.11.2020- Verkehrsunfall auf der BAB A 60 Fahrtrichtung Rüsselsheim

VU

Kurz nach Mittag des 20.11.2020 wurde die Feuerwehr Mainz zu einem Verkehrsunfall auf der A60 alarmiert. Zwischen den Anschlussstellen MZ-Großberg und MZ-Laubenheim war ein Pkw gegen die Leitplanke gestoßen, auf die Seite gekippt und quer über alle drei Fahrspuren gerutscht.

Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatten Ersthelfer den Kontakt zu der verletzten Person aufgenommen und konnten durch Befragen der Person schwerere Verletzungen ausschließen. Die Ersthelfer entschieden sich auch dazu, das Fahrzeug wieder auf seine Räder zu stellen.

Das war in diesem Fall absolut in Ordnung und wäre auch von der Feuerwehr so gemacht worden. Solche Handlungen erfordern jedoch ein medizinisches, sowie ein handwerkliches Grundwissen. Das schlagartige Zurückkippen muss unbedingt vermieden werden.

Um dem ebenfalls alarmieren Rettungsdienst Zugang zum Patienten zu gewähren, musste die Fahrertür mit technischem Gerät geöffnet werden.

Während der Rettungsaktion mussten drei Fahrspuren gesperrt werden. Der Verkehr konnte nur über den Standstreifen an der E-Stelle vorbeifließen. Hierdurch kam es zu einem längeren Rückstau. Neben der Feuerwehr waren der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz.

Einsatzleiter: Brandamtmann Rüdiger Zeuner-Christ
Fahrzeuge BF/FF: 4 / 0
Personal BF/FF: 16 / 0
Bildmaterial: Bildrechte liegen bei der Stadtverwaltung Mainz


 


Presseberichte


Einsätze 2021:

Pfeil Januar 2021


Einsätze 2020:

Pfeil Januar 2020
Pfeil Februar 2020
Pfeil März 2020
Pfeil April 2020
Pfeil Mai 2020
Pfeil Juni 2020
Pfeil Juli 2020
Pfeil August 2020
Pfeil September 2020
Pfeil Oktober 2020
November 2020
Pfeil Dezember 2020


Einsätze 2019:

Pfeil Januar 2019
Pfeil Februar 2019
Pfeil März 2019
Pfeil April 2019
Pfeil Mai 2019
Pfeil Juni 2019
Pfeil Juli 2019
Pfeil August 2019
Pfeil September 2019
Pfeil Oktober 2019
Pfeil November 2019
Pfeil Dezember 2019


Einsätze 2018:

Pfeil Januar 2018
Pfeil Februar 2018
Pfeil März 2018
Pfeil April 2018
Pfeil Mai 2018
Pfeil Juni 2018
Pfeil Juli 2018
Pfeil August 2018
Pfeil September 2018
Pfeil Oktober 2018
Pfeil November 2018
Pfeil Dezember 2018


Einsätze 2017:

Pfeil Januar 2017
Pfeil Februar 2017
Pfeil März 2017
Pfeil April 2017
Pfeil Mai 2017
Pfeil Juni 2017
Pfeil Juli 2017
Pfeil August 2017
Pfeil September 2017
Pfeil Oktober 2017
Pfeil November 2017
Pfeil Dezember 2017


Einsätze 2016:

Pfeil Januar 2016
Pfeil Februar 2016
Pfeil März 2016
Pfeil April 2016
Pfeil Mai 2016
Pfeil Juni 2016
Pfeil Juli 2016
Pfeil August 2016
Pfeil September 2016
Pfeil Oktober 2016
Pfeil November 2016
Pfeil Dezember 2016


Einsätze 2015:

Pfeil Januar 2015
Pfeil Februar 2015
Pfeil März 2015
Pfeil April 2015
Pfeil Mai 2005
Pfeil Juni 2015
Pfeil Juli 2015
Pfeil August 2015
Pfeil September 2015
Pfeil Oktober 2015
Pfeil November 2015
Pfeil Dezember 2015


Einsätze 2014:

Pfeil Januar 2014
Pfeil Februar 2014
Pfeil März 2014
Pfeil April 2014
Pfeil Mai 2014
Pfeil Juni 2014
Pfeil Juli 2014
Pfeil August 2014
Pfeil September 2014
Pfeil Oktober 2014
Pfeil November 2014
Pfeil Dezember 2014


Einsätze 2013:

Pfeil Januar 2013
Pfeil Februar 2013
Pfeil März 2013
Pfeil April 2013
Pfeil Mai 2013
Pfeil Juni 2013
Pfeil Juli 2013
Pfeil August 2013
Pfeil September 2013
Pfeil Oktober 2013
Pfeil November 2013
Pfeil Dezember 2013


Einsätze 2012:

Pfeil Januar 2012
Pfeil Februar 2012
Pfeil März 2012
Pfeil April 2012
Pfeil Mai 2012
Pfeil Juni 2012
Pfeil Juli 2012
Pfeil August 2012
Pfeil September 2012
Pfeil Oktober 2012
Pfeil November 2012
Pfeil Dezember 2012


Einsätze 2011:

Pfeil Januar 2011
Pfeil Februar 2011
Pfeil März 2011
Pfeil April 2011
Pfeil Mai 2011
Pfeil Juni 2011
Pfeil Juli 2011
Pfeil August 2011
Pfeil September 2011
Pfeil Oktober 2011
Pfeil November 2011
Pfeil Dezember 2011


Einsätze 2010:

Januar 2010
Februar 2010
März 2010
April 2010
Mai 2010
Juni 2010
Juli 2010
August 2010 August 2010
August 2010 September 2010
August 2010 Oktober 2010
August 2010 November 2010
August 2010 Dezember 2010


Einsätze 2009:

Januar 2009
Februar 2009
März 2009
April 2009
Mai 2009
Juni 2009
Juli 2009
August 2009
September 2009
Oktober 2009
November 2009
Dezember 2009


Einsätze 2008:

Januar 2008
Februar 2008
März 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008


Einsätze 2007:

Januar 2007
Februar 2007
März 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007
Dezember 2007


Einsätze 2006:

Januar 2006
Februar 2006
März 2006
April 2006
Mai 2006
Juni 2006
Juli 2006
August 2006
September 2006
Oktober 2006
November 2006
Dezember 2006


Einsätze 2005:

Januar 2005
Februar 2005
März 2005
April 2005
Mai 2005
Juni 2005
Juli 2005
August 2005
September 2005
Oktober 2005
November 2005
Dezember 2005


Einsätze 2004:

Januar 2004
Februar 2004
März 2004
April 2004
Mai 2004
Juni 2004
Juli 2004
August 2004
September 2004
Oktober 2004
November 2004
Dezember 2004


Einsätze 2003:

Januar 2003
Februar 2003
März 2003
April 2003
Mai 2003
Juni 2003
Juli 2003
August 2003
September 2003
Oktober 2003
November 2003
Dezember 2003


Einsätze 2002:

Januar 2002
Februar 2002
März 2002
April 2002
Mai 2002
Juni 2002
Juli 2002
August 2002
September 2002
Oktober 2002
November 2002
Dezember 2002


Einsatzhistorie 1929-2001

Einsatzberichte und Bilder aus den vergangenen Jahren

Einsatzhistorie